Dienstag, 22. Dezember 2020

Zeit Programmpunkt
17:00 Uhr Nützt das alles nur den Großen?
Die Big-Five (Microsoft, Google, Amazon & co) haben von der aktuellen Situation enorm profitiert. Den unerwartet hohen Bedarf an Lösungen für Online Zusammenarbeit, konnte oft nur einer der Big Five mit seinen Möglichkeiten der Skalierung abdecken. Zudem werden diesen vermeintlichen Standard-Lösungen Fehler und Schwächen viel eher als kleineren Anbietern verziehen. Wie können KMU’s sich hier besser positionieren?
18:00 Uhr Was hilft uns praktisch mit der Kommunikation weiter?
Welche Tools haben sich in der Praxis bewährt um möglichst gut mit den Kunden zu arbeiten und und welche Strategien haben Erfolg gezeigt um als KMU auch weiterhin zufriedenen Kunden Services und Infrastruktur zu liefern.
19:00 Uhr Anwenderwissen statt IT-Verständnis?
Trotz zunehmender Präsenz von geschlossenen Services für Online Zusammenarbeit im Bildungsbereich bleiben Open Source Plattformen eine wichtige Alternative. IT Verständnis und eine vielseitige Nutzung von Software und Internet darf nicht den Tipps und Tricks für wenige Cloud Lösungen weichen.
20:00 Uhr Diskussion

Die Veranstaltung findet Online statt und wird unter folgender URL zu sehen sein:

ab 22.12.2020 16:30 geöffnet

Auf Grund der aktuellen Situation und im Einklang mit den seitens der Regierung gesetzten Maßnahmen, ist jeder einzelne gefordert verantwortungsvolles Handeln in den Vordergrund zu stellen. Daher ist es logische Konsequenz, dass die Linuxwochen Österreich Tour im Frühjahr 2020 nicht stattfinden kann. Die Linuxwochen Eisenstadt und Villach planen Alternativtermine im Herbst. Die Linuxwochen Wien arbeiten an einer Alternativlösung, Vorschläge dafür können im Call for Paper für Wien eingetragen werden.

Eure Linuxwochen Österreich Tour

Freitag, 24. April 2020

Zeit Vortrag
1400 Uhr Linuxwochen 2020 Opening
Vorstellung der Linuxwochen, des Department ITM und der Studiengänge.
1420 Uhr What’s inside the Box – Agritec Update
Harald Pichler (Forschung Burgenland)

Wie eine große schwarze Box am Gang des Departments ITM helfen wird, die Welt zu ernähren. Updates zum „Agritec“-Projekt: Indoor Farming & AI.

1525 Uhr Multi-Cloud Data Analytics
Fritz Brenker (Fujitsu)

Open Source basierte Data Analytics & Data Science Lösung

1630 Uhr Fun mit Antennen und genetischen Algorithmen
Ralf Schlatterbeck

Wie eine große schwarze Box am Gang des Departments ITM helfen wird, die Welt zu ernähren. Updates zum „Agritec“-Projekt: Indoor Farming & AI.

Die Veranstaltung findet Online statt und wird unter folgender URL zu sehen sein:

https://linuxwochen.ditm.at

Fragen können per email an Markus.Tauber@fh-burgenland.at gestellt werden.

Linuxwochen Eisenstadt 2020 online
Cloud und AI Updates
==============================

Seit mehr als 15 Jahren trifft sich Ende April die burgenländische Informatiker-, IT- und Open Source-Community zu Vorträgen, News und Diskussionen rund um „Freie Software für alle“ und mehr.

In dieser Tradition wollten wir angesichts der besonderen Umstände rund um Covid-19 auf unser Treffen nicht verzichten und übersiedeln kurzerhand in den virtuellen Raum – wer könnte das leichter, als wir, die Träger jenes IT-Wissens, das uns so sehr über die derzeitige Krise hilft.

Also:

Linuxwochen Eisenstadt 2020 online
—————————————————
Live im Internet. „Eintritt“ frei.

Freitag, 24. April 2020, 14:00-17:15

Die Veranstaltung findet Online statt und wird unter folgender URL zu sehen sein:
https://linuxwochen.ditm.at

Das Programm findet man hier.

Fragen können per email an Markus.Tauber@fh-burgenland.at gestellt werden.

Linuxwochen Wien 2020 – 7. bis 9. Mai 2020 – FH Technikum Wien
Wissen sammeln, Wissen teilen – Linux / Open-Source-Software / Open-Hardware / kollaboratives KnowHow.

Die Digitalisierung drängt in immer mehr Bereiche unseres Lebens, und es ist unsere eigene Entscheidung, ob wir uns mit der Rolle des unwissenden Users zufrieden geben wollen. Eine digitale Gesellschaft braucht aktive Beteiligte in Technik, Wissenschaft und Bildung.

Open Source für DevOps, CD, Container und Orchestrierung dominiert zunehmend gegenüber proprietärer Konkurrenz. Die Linuxwochen Wien suchen aber nicht nur im Enterprise Bereich nach Vorträgen, Workshops und Anwendungsberichten, auch Desktop Software, Software-Entwicklung und vieles andere soll wieder Erwähnung finden.

Hier lassen sich noch Vorträge/Workshops/… einreichen: https://cfp.linuxwochen.at/de/LWW20/cfp/events/new

Projektstände bieten die Möglichkeit zum Networking, Erfahrungsaustausch und direktem Kontakt.

Einblick über unsere Vielfalt vermittelt Dir auch unser Programm des Vorjahres: https://cfp.linuxwochen.at/de/lww19/public/schedule

Bitte trage Deinen Vortrag/Workshop gleich in unserem CfP-Manager:
https://cfp.linuxwochen.at/de/LWW20/cfp/events/new

bis zum 14. April 2020 ein.

Ein Event wie die Linuxwochen Wien kann natürlich nicht ohne freiwillige Helfern funktionieren. Engagierte, helfende Hände, die im Vorfeld und/oder vor Ort (Betreuung Vortragende, Community Projekte, …) unterstützen wollen, sind herzlich willkommen. Bei Interesse melde Dich gleich beim Programm Team.

Wir suchen unter anderem Beiträge zu folgenden Themengebieten:

  • Schutz der Privatsphäre: Verschlüsselung, Anonymisierung, Schutz vor Sicherheitslücken und Datenschutz
  • Eigene Cloud-Infrastruktur (ownCloud, Nextcloud, …), eigene Email- und Web-Infrastruktur betreiben
  • Open-Source und freie Inhalte für Kindergärten, Schulen und Universitäten
  • Open Source für DevOps und Administration mittels Container, Virtualisierung, Automatisierung, ..
  • Offenen Daten, Open Government Data, Geodaten, Open Access und dessen Verarbeitung
  • “Künstliche Intelligenz” und Data Science mit Open Source
  • Linux und Open Source für Grafik, Fotos, Video, Dokumente und kollaboratives Arbeiten
  • Software mit Open Source und Linux entwickeln und betreiben
  • Mitmachgesellschaft (Open Source Projekte, Wikipedia, OpenStreetMap, gemeinsame WLAN Netze, …)
  • Datenhaltung mit Open Source: Datenbanken, Offene ERP, CRM oder CMS Systeme und andere Tools
  • Handys und Tablets mit ausschließlich freier Software betreiben
  • Einstieg in Linux und effizientes Arbeiten damit
  • Gaming auf Linux
  • Open Hardware und Internet of Things (IoT)
  • Blockchain Technologie im praktischen Einsatz
  • Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche (z.B. mit der Programmiersprache Scratch)

← Älter Neuer →